REZENSIONEN / PRESSE

 

Das Syndikat | Exklusivinterview
Wohl kein krimi-Fan kommt am „Syndikat“ vorbei: Die wichtigste Autorenvereinigung des Genres umfasst das komplette Spektrum der Spannungsliteratur mit rund 800 „Komplizen“. Was die Krimiszene und ihn selbst bewegt, verrät „Syndikat“-Sprecher Jens J. Kramer.
Zum Interview >>

 
 

Im Einsatz für Autorenrechte
Jens J. Kramer wurde in den Sprecherkreis der Krimiautorenvereinigung »Das Syndikat« gewählt. Der Krimiautor und Urheberrechtsaktivist will auch die internationale Vernetzung vorantreiben.
Interview mit Jens Johannes Kramer, neuer Sprecher des SYNDIKATs – Der Krimi ist der genaueste Seismograph der Gesellschaft
Zum Interview >>

 
 
Neu im Sprecherteam des SYNDIKATs: Jens J. Kramer. Sein Aufgabenbereich: Verbandsübergreifendes, Netzwerk, Presse.
Mehr >>
 
 
„Schmalz sucht der Leser hier vergebens.” (Elmshorner Nachrichten)
 
5/2011 | freundin | Im Porträt: Die Bestsellerautorin Nina George und der Schriftsteller Jens J. Kramer im Doppel | " Wie Paare sich heute neu erfinden" >>

1/2008 | Die Nordelbische | „Ende oder Wende der Mission"
Im Gespräch: ein Missionstheologe, ein Schriftsteller, ein Muslim und ein Baptist   >>


12/2007 | Hamburger Abendblatt | „Afrikanische Abenteuer im Niger-Delta"   >>

11/2007 | Sonntagsjournal | "Abenteuer im kolonialen Afrika"   >>

11/2007 | Hamburger Abendblatt | „Abenteuer Afrika"   >>

11/2007 | Büchereule | „Ein ungewöhnlicher, anspruchsvoller historischer Roman"   >>

 
Die Presse und Blogger über
„Der Neurosenkavalier“ von Jo Kramer alias Jens J. Kramer:
 
„Jo Kramer ist ein Topautor, der ganz Deutschland unterhält - und zwar mit kurzweiliger Literatur, die nahezu unschlagbar ist und dem Leser ein lachmuskelerschütterndes Erlebnis schenkt. DER NEUROSENKAVALIER ist ein witzig-spritzige Geschichte mit ganz viel Herz und voller Leidenschaft, sodass man nach der Lektüre stundenlang mit einem glückseligen Lächeln auf den Lippen durch die Gegend läuft." LITERATURMARKT.INFO
 
„Jo Kramer verrät mit einem Augenzwinkern, wie Männer ticken.” GUTE LAUNE
 
Die Presse und Blogger über
„Der Mann danach“ von Jo Kramer alias Jens J. Kramer:
 
„Ein toller Unterhaltungsroman mit Tiefgang, der einen manches Mal auch über die Warte des Mannes sinnieren lässt und echt ans Herz geht. Also, liebe Damen, nicht vom rosa Einband abschrecken lassen, hier werdet ihr mit Humor und Intelligenz unterhalten - auch für Männer durchaus interessant." GOTHIC FAMILY
 
„Der Autor Jo Kramer hat mit seinem Debütroman DER MANN DANACH ein kleines Meisterwerk vollbracht. Er schrieb eine Geschichte, die den Leser zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken anregt. Gefühlvoll formuliert zeigt der Autor, wie Menschen mit Liebe und Liebesverlust umgehen. Kein simpler Liebesroman - nein, ein ganz besonderer Frauenroman für Männer oder Männerroman für Frauen. Absolut lesenswert!” SUITE101.DE
 
Laufend aktualisierte Presse- und LeserInstimmen zu Jo Kramer („Der Mann danach“, „Der Neurosenkavalier“) und Jean Bagnol erhalten sie gesammelt auf den Droemer-Knaur-Webseiten: www.droemer-knaur.de/buch/7762411/der-neurosenkavalier sowie www.droemer-knaur.de/buecher/Der+Mann+danach
 
Einige lobende Rezensionen wurden bis auf Weiteres entfernt, solange die Presseverlage den Toleranzregelungen betreffs Rezensionszitaten des Börsenvereins des deutschen Buchhandels noch nicht zugestimmt haben.
 
© Jens J. Kramer 2013 | Jens J. Kramer, Schriftsteller, Journalist, Ethnologe.